kindergardens4senegal.org

Hilfe zur Selbsthilfe

Hilfe zur Selbsthilfe

Unser Wirkungskreis breitet sich aus

Bereits ist fast ein Jahr vergangen, seit mich SRF1 bezüglich der Jubiläumssendung von «Auf und davon» während dem Aufbau des zweiten Kindergartens im Senegal kontaktiert hatte. Auch die Filmtage um die Eröffnung des Neubaus liegen einige Monate zurück und seit dem ersten Kindergartentag ist viel passiert. Inzwischen werden die Klassenräume von 75 fröhlichen Kindern belebt, welche mich schnell die strenge Bauphase vergessen lassen. Als Kindergärtnerin gefallen mir natürlich die Tätigkeiten mit den Kindern und Lehrpersonen besonders.

mit Kindern

Bauklötzli
Finanzierung von Spiel- und Bastelmaterial, Schulgarten, Infrastruktur, bauliche Massnahmen an bestehenden Kindergärten

Nebst dem Aufbau von neuen Kindergartengebäuden, erkenne ich ebenso den Bedarf, bestehende Kindergärten zu unterstützen. (Oft ist nicht einmal ein Ball vorhanden). Nebst der Anschaffung von Spiel- und Bastelmaterial, Musikinstrumente und anderem Material, möchten wir auch Schulgärten anlegen und wenn nötig, einzelne bauliche Massnahmen übernehmen. (Toiletten für eine bessere Hygiene, neue Bedachungen für mehr Sicherheit, Erweiterung der Klassenräume, etc.) Gerne würde ich auch ein Konzept ausarbeiten und Spielmaterial im Senegal herstellen lassen. Damit könnten gleichzeitig Arbeitsplätze geschaffen werden.

Inspektoren
Neues Bildungskonzept

Die Zusammenarbeit mit den Inspektoren begann bereits bei der Planung des Kindergartenprojekts im Quartier Goudiabya. Mit dem neu überarbeiteten, senegalesischen Schulsystem, welches neue Unterrichtsformen anstrebt, teilen wir dieselben Interessen, die Kinder spielerisch und vielseitiger zu fördern. Doch fehlt es an Lehrpersonen, welche bereits entsprechende Erfahrungen sammeln konnten. Das Angebot des Inspektorats, meinen Wirkungskreis als «Formatrice» auf die ganze Region auszudehnen, freut mich sehr.

mit Directrice
Weiterbildungen für Lehrpersonen

Die Möglichkeit, mich aktiv an der Entwicklung der neuen Bildungsform zu beteiligen, ist natürlich eine spannende Herausforderung. Lehrpersonen weiter zu bilden und ihnen Unterstützung anzubieten, so wie der gegenseitige Ideenaustausch, ist auch für mich eine Bereicherung. Gleichzeitig beteilige ich mich am Unterricht in den verschiedenen Kindergärten. Es ist mir ein Anliegen, damit einen Beitrag zu leisten, in der Stadt Sédhiou für alle Kindergartenkinder ähnliche Bedingungen zu schaffen, anstatt nur Goudiabya zu berücksichtigen.

Kinder spielen
Förderliche Bildung und Entwicklungschancen für Alle

Mich regional einzusetzen, kommt meiner Vision, Chancengleichheit und Bildung für Alle, näher und ist auch im Sinne unseres Vereins. Mit grosser Freude und Überzeugung beteilige ich mich nun am Unterricht, flechte Tisch- und Kreisspiele ein, Basteln, Malen, Singen, Tanzen und Vieles mehr, damit die Kinder in verschiedenen Bereichen Erfahrungen sammeln können. Es ist mir wichtig, zusammen mit den Lehrpersonen eine spielerische und freudvolle Lernumgebung zu schaffen, in welcher bereits die Jüngsten ihre Interessen und Talente entdecken und ausleben können.

 

Jubiläumssendung «Auf und davon»

Schweizer Fernsehen auf Besuch

Samstag, 16. Februar 2019, SF1 um 20 Uhr

1a Titelfoto VorschlagAm 1. November 2018 kam ein besonderer Gast zu mir nach Sédhiou. Ausgerüstet mit einer grossen Filmkamera, war er fünf Tage, wie mein Schatten, überall mit dabei. Matthias Lüscher kam im Auftrag von SRF1, um mein Leben und meiner Projektarbeit im Senegal festzuhalten. Damit bietet sich für alle Interessierten die Gelegenheit, einen kleinen «Live- Einblick» in meinen Alltag und meine Aktivitäten in meiner «zweiten Heimat» zu erhaschen.

2 Foto 2 Vorbereitungen

Es war eine hektische Zeit, denn die Kindergarteneröffnung stand mit dem 5. November vor der Tür. Dies hatte den Vorteil, dass die anfängliche Nervosität bald gar keinen Platz mehr hatte. Ausserdem ergab sich mit Matthias schnell eine unkomplizierte und kumpelhafte Beziehung. Ich hatte eine wirklich tolle Zeit mit ihm zusammen und er war mir oft sogar eine moralische Stütze.

3 Foto 3 offizielle Eroffnung

Die offizielle Eröffnung , welche eigentlich der Höhepunkt hätte sein sollen, hatte ich persönlich mir anders gewünscht. So freut es mich umso mehr, dass Matthias mich auch am nächsten Tag begleitet hatte, als die Kinder das erste Mal den Kindergarten besuchten, für mich wahrlich der schönste Moment. Die neugierigen Kinder waren auch sofort bereit, einige Spiele mit mir kennen zu lernen und schnell ergab sich ein herzlicher Kontakt zueinander.

Marielle mit Kindern
Damit ist der Grundstein für eine fruchtbare Zusammenarbeit mit den Kindern und für eine gute Entwicklung gelegt.

weitere Impressionen......  
Gute Hygiene Gute Hygiene a
Mathias am Filmen Mathias mit Chauffeur
Mathias mit Kindern Mathias spielt mit Kindern
Turnen Turnen a

Der Countdown läuft...

Noch 24 Tage bis zur Kindergarteneröffnung in Goudiabya am 5. November 2018

Nach meiner Ankunft am 4. Oktober haben die in diesem Jahr länger anhaltenden Regenfälle, zusammen mit einem Furcht einflössend starken Wind, uns eine Woche blockiert. Kein Camion konnte zum Kindergarten fahren, kein Gras grupft werden, welches in nur 4 Monaten zu einer erstaunlichen Wiese gewachsen ist, mit hohem Gebüsch dazwischen.

Dafür hatte ich etwas Zeit für den Umzug in das neue Zuhause von meinem Freund Elhadji und mir. Nach sechs gut beladenen Eselkarren für den Transport, einen Tag zum Einrichten, finde ich mich so langsam zu recht, auch wenn alles noch sehr improvisiert ist.

Priorität hat nun erst mal Goudiabya, mit der Kindergarteneröffnung am 5. November 2018.

Nun hat sich das Wetter beruhigt und es heisst einmal mehr: Achtung, fertig los. Noch genau 24 Tage bis zur Eröffnung. Schon wieder gestaltet sich ein übervolles Programm und schier endloses Arbeitsblatt. Doch Schritt für Schritt, mit bestimmtem Auftreten, aber nur keine Hektik aufkommen lassen. Das passt nicht zum afrikanischen Tempo.

Dafür hatte es meine trächtige Hündin umso eiliger mit ihrem Begrüssungs - Geschenk. Am Morgen nach meiner Ankunft war sie von sieben Hundebabys umgeben.

Nun, ich bin gespannt, wie Alles verlaufen wird und halte euch gerne auf dem Laufenden.

Herzliche Grüße aus dem schwül – heissen Sedhiou.

Marielle

1a Foto Arbeitsblatt zum Bericht gross
weitere Impressionen.....
1 Carmala 2 Carmala 7 Babys
3 Mit Elhadji 4 Nach Besprechung mit Inspektor
5 Besprechung Goudiabya 6 Besprechung Goudiabya Directrice Marielle
7 Umzug mit Eselkarren 8 Buro

Bankverbindung

Einzahlung für
NEUE AARGAUER BANK AG
5001 AARAU

Zugunsten von
CH28 0588 1047 5101 4100 0
kindergardens4senegal
5612 Villmergen

Konto 50-1083-6

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.
Marielle Furter